Patienten-Erfolgsstory SC-Gelenks-Stabilisierung

Das Sternoclaviculargelenk (SC-Gelenk) ist das Brustbein-Schlüsselbein-Gelenk. Im Rahmen von traumatischen Ereignissen, z.B. durch Stürze oder Verkehrsunfälle, kann es zu einer Luxation des SC-Gelenkes und einer damit in Verbindung stehenden Instabilität kommen. Schlägt die konservative Behandlung fehl, ist in einigen Fällen die operative Versorgung indiziert. Dies gestaltet sich vor allem wegen der unmittelbaren Nähe zu lebenswichtigen Gefäßen als äußerst aufwendig.

PD Dr. med. Frank Martetschläger führt diese Operation durch und stellt in dieser Patienten-Erfolgsstory seinen Patienten nach SC-Gelenks-Stabilisierung vor. Der Patient präsentierte sich in der Sprechstunde mit einer massiven Instabilität des SC-Gelenkes nach einem Snowboardsturz. Die Instabilität beeinträchtige  ihn sehr. Durch die Stabilisierungsoperation ist der Patient nun wieder schmerzfrei und kann seine Schulter ohne jegliche Beeinträchtigung einsetzen. Der Patient ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis und glücklich über seine Entscheidung zur OP. Er spielt jetzt wieder Tennis und Volleyball und fährt Mountainbike.

Eine Besonderheit in diesem Fall ist die Tatsache, dass der Patient den Snowboardsturz, der zur SC-Gelenks-Luxation führte, zufällig mitgefilmt hatte. Wir teilen gerne dieses Video:

2019-09-12T17:03:39+00:00 12.09.2019|Allgemein, Presse|